Der Weinverladekran in Oestrich am Rhein
Weingut Theo Abel

WeinflaschenTheo AbelRieslingtraubenWeinfaß

Willkommen

Das Weingut Theo Abel befindet sich im alten Ortskern von Oestrich im Rheingau. Das Wahrzeichen von Oestrich ist der Oestricher Kran, dieser ist auch das Hauptthema der Weinetiketten. Das Originalbild befindet sich in Familienbesitz und stammt von den bekannten Rheingauer Künstler Toni Haust.

Das Weingut hat eine Größe von 4,4 ha. Darauf werden 85 % Riesling angebaut, außerdem
10 % Müller-Thurgau, bzw. Rivaner, 4,5 % Spätburgunder und 0,5 % Dornfelder. Die Weine werden auf den bekannten Lagen Oestricher Lenchen, Oestricher Doosberg, Oestricher Klosterberg, Mittelheimer St. Nikolaus und Johannisberger Erntebringer angebaut.

Der Oestricher Doosberg hat überwiegend einen humosen und teilweise etwas tonigen Lößlehm, der von kiesigen Ablagerungen durchzogen wird. Der Name leitet sich von Dachsberg ab (1211 dasberg). Die Böden sind überwiegend tiefgründige Lösse und schwere Lößlehme. Von den Mostgewichten wachsen hier die besten Weine in der Oestricher Gemarkung. Sie sind schwere und körperreiche Weine mit langsamer Reife. Sie zeigen eine große Eleganz.

Die Lage Oestricher Lenchen ist geprägt von einem tiefgründigem Lößlehmboden, welcher mit vielen Wasseradern durchzogen ist. Diese Weine vom Lenchen werden blumig und aromatisch. Der Name leitet sich wahrscheinlich von Lehen ab, ein Stück.

Der Oestricher Klosterberg wird von dem früheren Kloster Gottesthal abgeleitet. Hier finden sich flache und tiefgründige Kies- und Quartzitböden. Die Weine haben eine mineralische Note.